Heinz Sielmann Stiftung setzt Dialog fort:

Dritte Sitzung der Arbeitskreise zum Naturschutzgroßprojekt Grünes Band Eichsfeld-Werratal
05.06.2012, Duderstadt. Die Heinz Sielmann Stiftung reagiert unmittelbar auf die aktuellen Entwicklungen beim Naturschutzgroßprojekt Grünes Band Eichsfeld-Werratal. Verschiedene Landnutzer und -eigentümer aus der Region äußern deutliche Vorbehalte gegenüber dem Projekt. Sie sehen sich in ihrer Existenz gefährdet.

„Wir nehmen die Bedenken und Befürchtungen sehr ernst, möchten aber auch weiterhin gemeinsam und konstruktiv an tragfähigen Lösungen arbeiten“, so Stiftungsvorstand Michael Spielmann. Geplant ist nun kurzfristig anhand der zwischenzeitlich vorgelegten ökologischen Bewertungen einen neuen, angepassten Vorschlag der künftigen Kerngebiete zu unterbreiten und in den Arbeitskreisen zu erörtern. Dabei bilden die aus naturschutzfachlicher Sicht interessanten Gebiete die Förderkulisse, in der die Maßnahmen später umgesetzt werden dürfen.

Niemand brauche das Gespenst der Existenzgefährdung oder der Enteignung zu beschwören, fügt Spielmann an. Oberstes Prinzip bei der späteren Maßnahmenumsetzung ist immer die Freiwilligkeit. Dabei kann eine Maßnahme nur dann umgesetzt werden, wenn die Vertragsparteien – also Landbesitzer, Pächter und Projektträger, die Heinz Sielmann Stiftung – in beiderseitigem Einverständnis eine Vereinbarung unterzeichnen.

Die Arbeitskreise, die bereits in den Mitteilungsblättern der Gemeinden und Städte angekündigt wurden, tagen wie folgt:

• Arbeitskreis Kommunen & Region – 11. Juni 2012 von 9:00 bis ca. 13:00 Uhr in der Volkshochschule Göttingen (Bahnhofsallee 7 / 37081 Göttingen).
• Arbeitskreis Naturschutz – 11. Juni 2012 von 16:00 bis ca. 20:00 Uhr in der Volkshochschule Göttingen (Bahnhofsallee 7 / 37081 Göttingen).
• Arbeitskreis Forstwirtschaft & Jagd – 14. Juni 2012 von 14:00 bis ca. 18:00 Uhr im Grenzlandmuseum Eichsfeld (Duderstädter Straße 5-7 / 37339 Teistungen).
• Arbeitskreis Land- & Wasserwirtschaft – 15. Juni 2012 von 9:00 bis ca. 13:00 Uhr im Dorfgemeinschaftshaus Beienrode (Am Hillerasen 3a / 37130 Gleichen).

Die Arbeitskreise stehen allen Interessierten offen.

Weitere Informationen erhalten Sie in den Rubriken „Aktuelles“ und „Service“ auf:
www.naturschutzgroßprojekt-eichsfeld-werratal.de

Pressekontakt für Bildmaterial und weitere Informationen:
Heinz Sielmann Stiftung
Projektbüro Grünes Band Eichsfeld-Werratal
Holger Keil/Maria Schaaf
Gut Herbigshagen
37115 Duderstadt
Tel. 05527 914-123/-124
Fax 05527 914-100
Internet: www.sielmann-stiftung.de oder www.naturschutzgrossprojekt-eichsfeld-werratal.de