Grünland

Als Grünland werden landwirtschaftlich genutzte Flächen bezeichnet, auf denen Gras und krautige Pflanzen als Dauerkultur angebaut werden und die entweder beerntet oder beweidet werden.

Das Gras wird vor allem an Wiederkäuer verfüttert und bildet eine wichtige Grundfutterquelle für Futterbaubetriebe. Grünland kann als Nachwachsender Rohstoff angebaut werden, vor allem auf ertragsschwachen Standorten stehen bei Grünland gelegentlich Landschaftspflege und Naturschutz statt der Biomassenutzung im Vordergrund.