Nationales Naturerbe

Zum Schutz des Nationalen Naturerbes werden aus dem Bundeseigentum bis zu 125.000 Hektar unentgeltlich an die Länder, die Verbände, die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) oder andere Stiftungen übertragen. Ehemals militärisch oder für den Braunkohlentagebau genutzte Areale sowie das Grüne Band als größter Biotopverbund in Deutschland bleiben so als wertvolle Naturräume erhalten.